Wer den schwarzen…

31. März 2011

… Peter hat,

sollte nicht auftrumpfen.

Klaus Klages

(1938)

Nur…

30. März 2011

… was wir glauben,

wissen wir gewiss.

Wilhelm Busch

(1832 – 1908)

Der Freund…

29. März 2011

… ist einer,

der alles von dir weiß,

und dich trotzdem liebt.

Elbert Green Hubbard

(1856 – 1915)

Zum Muttertag

28. März 2011

Nach vielen Jahren meiner Arbeit an verschiedenen Schulen, wo ich jedes, aber auch wirklich jedes Jahr mit meinen Schülern Muttertagskarten bastelte und Muttertagsgedichte suchte und sie auswendig lernte, habe ich endlich eine eigene Muttertagskarte bekommen.

Bin seit fünf Jahren selber Mama!!!! Mir kamen einfach Tränen in die Augen! Ja, ein wunderschönes Gefühl…Sehen, wie kleine Hände Blüten und Blätter gebastelt haben und die ersten Buchstaben geschrieben haben. Ja, das heißt ganz einfach Glück und Liebe!

Irgendeinmal kommt immer alles zu einem zurück, was man gegeben hat…

Wenn sechs Mamas und ein Papa mit den Erzieherinnen ihrer Kinder und null Theatererfahrungen auf die Bühne tretten, kann das nur etwas wunderschönes und zauberhaftes sein.

Im Kindergarten meiner kleinen Tochter war das auch so. Katja, Miša, Maja, Mojca, Darinka, ich und unsere Kindergärtnerin Andreja bereiteten ein Handpuppenspiel mit dem Titel Das Kücken Pik sucht seine Mama für unsere Kids vor. Wir hatte daran sehr viel Spaß, hatten natürlich riesengrosses Lampenfieber, aber die Vortstellung war ein voller Erfolg.

Die Liebe…

28. März 2011

… trägt die Seele,

wie die Füße den Leib tragen.

Katharina von Siena

(1347 – 1380)

Man muss sicher…

27. März 2011

… auf festem Boden gehen können,

ehe man mit dem Seiltanze beginnt.

Henri Matisse

(1869 – 1954)